Gemüsepaste

Diese Gemüsepaste ist der perfekte Ersatz für Gemüsebrühpulver oder Brühwürfel. Frischer und leckerer geht es kaum noch.
Es ist zwar ein bisschen Aufwand aber ich finde dieser lohnt sich. Bei uns wird die Gemüsepaste regelmäßig beim Kochen eingesetzt, z.B. im Eintopf gibt sie einen tollen Geschmack ab.

Zutaten für 1 großes Schraubglas:
  • 200 g Staudensellerie in Stücken
  • 250 g Möhren in Stücken
  • 100 g Zwiebeln, halbiert
  • 100 g Tomaten in Stücken
  • 150 g Zucchini in Stücken
  • 1 Knoblauchzehe
  • 50 g frische Champignons
  • 1 Lorbeerblatt
  • 6 Zweige gemischte Kräuter ab gezupft (z.B. Salbei, Rosmarin, Thymian, Basilikum)
  •  4 Stängel frische Petersilie
  • 120 g grobes Meersalz
  •  30 g trockener Weißwein
  • 1 EL Olivenöl
Zubereitung:
  • Staudensellerie, Möhren, Zwiebeln, Tomaten, Zucchini, Knoblauch, Champignons, Lorbeerblatt, gemischte Kräuter und Petersilie in den Mixtopf geben.
  • Mithilfe des Spatels 10 Sekunden/Stufe 7 zerkleinern.
  • Mit dem Spatel nach unten schieben.
  • Salz, Wein und Olivenöl dazugeben.
  • Anstelle des Messbechers, den Gareinsatz als Spritzschutz auf den Mixtopf stellen.
  • 35 Minuten/Varoma/Stufe 2 einkochen.
  • Die Mischung dickt dabei ein und wird ziemlich trocken.
  • Gareinsatz zur Seite stellen.
  • Messbecher einsetzen.
  • 20 Sekunden/Stufe 10 pürieren.
  • Gemüsepaste in ein Schraubglas umfüllen und abkühlen lassen , bevor sie verwendet oder im Kühlschrank aufbewahrt wird.
Die Gewürzpaste hält sich mehrere Monate im Kühlschrank, das Salz fungiert hierbei als Konservierungsmittel.
1 gehäufter TL dieser Gewürzpaste entspricht in etwa einem Würfel gekaufter Gemüsebrühe für 0,5 Liter Brühe.
Für Gemüsebrühe nehmt Ihr 1 gehäuften Teelöffel dieser Paste je 500 g Wasser.
Natürlich könnt Ihr diese Gemüsepaste auch mit anderem Gemüse kombinieren. 

Quelle: Das Kochbuch - Thermomix

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen